Genauigkeit, die Maßstäbe setzt

Die Genauigkeit unserer Prognosen für Legierungszuschläge ist die Leistung, an der wir unseren Erfolg messen möchten.


Prognosegenauigkeit


Wie wir vorgehen:

Wir analysieren die Rohstoffmärkte unter Berücksichtigung der Angebots- und Nachfragesituation.
Wir erstellen eine Expertise zu den Kontrakten über nichtbörsennotierte Metalle wie Ferrochrom oder Ferromolybdän.
Aus allen Daten errechnen wir auf Basis von Wahrscheinlichkeiten eine Prognose für die Zukunft.
Mit unserer simulierten Berechnungsmethode und den Rohstoffprognosen ermitteln wir schließlich zuverlässig und genau die LZs.


Fakten:

In den letzten Jahren haben wir den richtigen Trend (Anstieg/Abstieg) bereits einen Monat vor Veröffentlichung der LZs nahezu immer korrekt prognostiziert.
Die Genauigkeit unserer Prognosen 4 Wochen vor Bekanntgabe der LZs lagen im Schnitt über 97 %. Drei Wochen vor Veröffentlichung der LZs sogar bei über 98 %.
Sie bekommen also bereits einen Monat vor Bekanntgabe der Legierungszuschläge detaillierte und vor allem präzise Informationen.

 

Manche Einflussfaktoren sind jedoch auch in unserer Rohstoffanalytik nur bedingt kalkulierbar. Dazu gehören:

Extreme und unvorhersehbare Kursschwankungen der Rohstoffe und Devisen
Änderungen der Herstellerberechnung von Legierungszuschlägen

Auf derartige Ereignisse reagieren wir unverzüglich mit Korrekturen unserer Prognosen. So sind Sie auch in diesen außergewöhnlichen Situationen immer auf dem Laufenden - mit großer Sicherheit.

6-Wochen-Test


Sie haben die Gelegenheit, unsere fundierten LZ-Prognosen sechs Wochen kostenlos zu testen. Wir wollen Sie ohne Wenn und Aber von uns überzeugen. Daher können Sie unsere Prognosen 6...  >>>

Focus-Rostfrei - Die Fachzeitschrift für rost-, säure-, und hitzebestöndige Edelstöhle STAPPERT Deutschland GmbH Walzwerke Einsal Sedag Kallas Edelstahl RMIG - perforation without limits Boellinghaus Steel ESB Edelstahl Service Betrieb Edelstahl Service Gerhard Kubisch Damstahl


Konzept und Realisation: goetext.de